Placeholder image

Stressenreuters neuer Roman beschreibt erstmals in literarischer Form die spießigen Jahre vor 1968, in denen der § 175 noch ein probates Mittel der Gesellschaft war, die ungeliebten „warmen Brüder“ unter Kontrolle zu halten (...) Vorsicht: Geht unter die Haut!
gaybooks.de

Für uns der Lesetipp in diesem Frühjahr!
gay-tip.com

Ein schwieriges Kapitel schwuler Geschichte hat sich Jan Stressenreuter in seinem vierten Roman vorgenommen (...) ein beklemmendes Portrait der späten 50er Jahre (...) ein bewegender Roman.
Siegessäule

Die im Mittelpunkt stehende Dreiecksgeschichte ist gut konstruiert, lässt den Leser mitfiebern. Der flüssige Schreibstil tut sein übriges, dass man das Buch nur ungern aus der Hand legt. (...) Es wäre schön, wenn es auch weitere Schichten erreicht.
RP-online