Placeholder image

„Jan Stressenreuter – Hoffnungsträger der schwulen Literatur – liefert mit „Aus Angst“ … seinen zweiten Kriminalroman und der ist wieder superspannend. Der Mix aus Jugendkriminalität, Diskriminierung und Lokalkolorit ist fesselnd.“
Lilly Tampier – wien-heute.at

Die Kunst Fäden zu knüpfen, Maschen fallen zu lassen und das kunstvolle Gewebe aus Verdächtigen und Verwandten nie aus den sicheren Händen zu verlieren, beherrscht Stressenreuter auf geradezu perfide Weise.
Christoph Dompke – hinnerk

Stressenreuter gelingt auch hier wieder ein formidabler Köln-Krimi ohne Kölsch, Karneval und gängige Klischees, nichtsdestotrotz gibt es den einen oder anderen Wiedererkennungseffekt.
Andrea Winter – Siegessäule

Der Folgeband von „Aus Rache“ übertrifft diesen noch an Spannung und schildert besonders packend eine sehr dunkle Seite unseres modernen Alltags.
Veit Schmitz – Buchhandlung Löwenherz, Wien